4.09 «Verdi Glocken» / Bern 2011

You are here

Inszenierung einer Glockensammlung im Restaurant Verdi in Bern

Zu installieren sind 22 Glocken aus unterschiedlichen Kulturkreisen in diversen Grössen.

Als Inspirationsquelle für die szenografische Arbeit dienen uns einerseits die schon vorhandenen Spuren des Umbaus und andererseits der bekannte Zeitglockenturm. Für Martin Fischer (Feine Mechanik bis ins Detail ) ist es zudem klar, dass die Glocken angeschlagen werden.

Der visuelle und akustische Effekt des elektromechanischen Läutwerks ist eine Herausforderung mit der sich Fischer, unterstützt von Michael Baumgartner (Elektronik) stellt. Die Idee vom Läutwerk wird zu einem wichtigen Teil der Inszenierung. Angespielt werden 12 Glocken im Zufallsmodus, jeweils eine zur vollen Stunde.

 

Zu sehen ist die andauernde Installation im
Restaurant Verdi
Gerechtigkeitsgasse 7
3008 Bern

 

Martin Fischer Feine Mechanik bis ins Detail, www.a-faire.ch
Michael Baumgartner Elektronik, Zürich
Andreas Roovers Fotografie, www.roovers.ch
 

Bilder: Andi Roovers, Thalwil